johanniskraut

Johanniskraut

Das Johanniskraut ist eine Pflanze, die die Kräfte der Sonne in sich trägt. Das rote Öl, welches in den Blättern enthalten ist, gilt als umgewandeltes Sonnenlicht, das seine Kraft auch im Winter an uns weitergeben kann, wenn wir die „Sonne Im Herzen“ gut gebrauchen können. Das Johanniskraut ist in der dunklen Jahreszeit die beste Unterstützung für unsere Seele, damit wir ein sonniges Gemüt behalten. Es wirkt gegen Depressionen und nervöse Verstimmungen. Das Johanniskraut ist eine der wenigen Pflanzen, die auch wissenschaftlich sehr gut untersucht wurden und deren Verwendung auch in der Pharmazie ihren Platz gefunden hat.

Beim Sammeln darauf achten, dass in erster Linie Knospen und Büten gepflückt werden, sie enthalten den roten und heilsamen Farbstoff.

Johanniskrautöl

Die frisch gesammelten Blüten und Knospen in ein Glasgefäß füllen und mit Olivenöl übergießen. (nicht verschrauben/nur mit einem Tuch abdecken). In die Sonne stellen und so lange stehen lassen, bis das Öl sich dunkelrot gefärbt hat. Nach ca. 3 – 4 Wochen durch einen Filter gießen und in eine Glasflasche abfüllen.

Speziell zum Einreiben bei schmerzenden Gelenken, zur Narbenbehandlung bei Sonnenbrand oder Wunden der Haut zu verwenden.